Postpaid – bei Prepaidkarten

Postpaid – bei Prepaidkarten

Handy Prepaidkarten werden den meisten bekannt sein. Dabei muss man seine Handy-Karte erst mit einem Guthaben aufladen und erst dann kann telefoniert und gesimst werden und zwar im Wert des aufgeladenen Guthabens. Doch dann gibt es auch noch die Postpaid-Tarife. Bei diesen Tarifen gilt erst telefonieren und dann zahlen. Bei den meisten Handytarifen im Bereich Postpaid gibt es noch nicht mal einen monatlichen Mindestumsatz. Trotzdem sollte man auch immer einen Blick in das Kleingedruckte werfen.

Die Vorteile von Postpaid-Handytarifen

Der größte Vorteil bei diesen Tarifen besteht darin, dass nur das bezahlt werden muss, was man auch tatsächlich verbraucht hat beispielsweise beim SMS verschicken, oder beim Telefonieren. Am Ende des Monats bekommt man dann eine Rechnung, ähnlich wie bei einem klassischen Mobilfunkvertrag. Nur dass man beim Postpaid keine feste Grundgebühr bezahlen muss und man auch nicht an eine Laufzeit gebunden ist. Daher ist man sehr flexibel und hat jederzeit die Möglichkeit zu einem anderen Mobilfunkanbieter zu wechseln. Die meisten Postpaid-Tarife beginnen schon bei 8 Cent je SMS und je Minute. Zudem gibt es zahlreiche Anbieter in diesem Bereich, die noch optionale Zusatzpakete gegen ein Monatsentgeld anbieten. Diese Zusatzpakete lohnen sich allerdings nur für denjenigen der sein eigenes Telefonieverhalten gut einschätzen kann.

Diese Tarife mit es als Prepaid und Postpaid.

AnbieterNetzPreisGuthabenSMSAlle NetzeBestellen
9,95 €
50 €7,5 Cent
7,5 Cent
9,95 €
10 €9 Cent
9 Cent
4,95 €
5 €8 Cent
8 Cent
4,95 €
45 €8 Cent
8 Cent
9,95 €
10 €9 Cent
9 Cent
4,99 €
5 €8 Cent
8 Cent
9,95 €
10 €9 Cent
9 Cent
9,95 €
5 €9 Cent
9 Cent
19,99 €
15 €9 Cent
9 Cent
9,90€
15 €9 Cent
9 Cent

Tags: , ,


You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

AddThis Social Bookmark Button

Comments are closed.